Yoga

Hatha-Yoga-Kurs

 

Yoga Meditation Pos 410px

Alle Asanas, d.h. Körperübungen des Hatha-Yogas, fördern einen Zustand der mentalen und physischen Entspannung. Sie dienen der Streckung, der Aufrichtung und der Festigung des gesamten Körpers, sowie der Anregung des Stoffwechsels. Obendrein wird die Wahrnehmung des Körpers bewusster und die Atmung vertieft.

Der Unterricht beginnt immer mit einer Anfangsentspannung die der Beruhigung des Geistes und der Entspannung des Körpers dient. Darauf folgen zumeist fordernde Stehhaltungen, die den gesamten Muskeltonus des Haltungsapparates und das Gleichgewichtsvermögen verbessern. Alle im Unterricht ausgeübten Asanas fördern die Öffnung von Schultern und Hüften: Ferner stärken sie den gesamten Organismus.

Auf Anspannung folgt immer Entspannung. In der zweiten Hälfte des Unterrichts werden vorwiegend passive Haltungen am Boden sitzend oder liegend ausgeübt, die ebenfalls die Flexibilität von Schulter und Hüften unterstützen, überdies die Muskulatur des gesamten Rumpfes stärken und auch die inneren Organe massieren. Zum Abschluss des Yoga- Unterrichts wird immer eine End-Entspannungshaltung für etwa 15 Minuten eingenommen. Dabei wird auf dem Rücken liegend der gesamte Körper gelockert und der Geist entspannt.

Wenn Ihr Interesse am Yoga-Unterricht hiermit geweckt worden ist, dann freue Ich mich, Sie zu einer unverbindlichen Probestunde begrüßen zu dürfen.